Schlagwörter

, , ,


Sie ritt die Pirouette immer rechtsdrehend. Es lag nicht an Archimedes, ihrem prächtigen Schimmel. Auch auf jedem anderen Pferd drehte sie nur rechtsherum, während sich Archimedes unter dem Reitlehrer bereitwillig in beide Richtungen herumwarf. 

Der Reitlehrer seufzte und raufte sich die Haare. Immer wieder gab er den Befehl, aber das Fräulein von Bernstein hielt sich nicht daran. 

Dabei waren ihre Pirouetten abgesehen davon perfekt. Archimedes hob und senkte sich in regelmäßigem Rhythmus. Seine Hinterbeine arbeiteten mit aller Kraft. Er drehte sich sauber auf der Stelle wie aus dem Lehrbuch.

Nur eben immer rechtsherum. 

So würde das Fräulein niemals bei einem Turnier antreten können. Das gefiel ihrem Vater nicht. Der investierte eine Menge Geld in seine Tochter und wollte Erfolge sehen. 

Archimedes war nicht billig gewesen. Er hatte eine gute Abstammung und bewegte sich elegant. Fräulein von Bernstein thronte hoch oben auf dem großen, graugefleckten Pferd. Sie hielt sich aufrecht, was angesichts des eng geschnürten Korsetts unter ihrem Reitkleid nicht verwunderte. Obwohl sie im Damensitz ritt, gab sie perfekte Hilfen. Sie war eine Musterschülerin. Abgesehen von der Weigerung, Pirouetten nach links zu drehen. 

Der Vater stand neben dem Reitplatz und kaute auf seiner Unterlippe. Er schnaubte. Sein Atem dampfte in der eisigen Luft. 

“Warum tut meine Tochter das?”, fragte er. 

“Ich weiß es nicht, Herr Ministerialrat.”

“Ich bezahle dafür, dass Sie es wissen und etwas dagegen unternehmen!”

“Ich habe alles versucht.”

“Das war nicht genug.”

“Es scheint fast, als wolle ihre Tochter nicht …”

“Sie unterstellen, dass meine Tochter das absichtlich tut?”

“Nein, nein. Nur …”

“Meine Tochter ist ein gehorsames Wesen.”

“Natürlich.”

Tatsächlich sprach Fräulein von Bernstein mit sanfter Stimme und widersprach nicht. Auch jetzt im Moment. Sie schaute ihrem Vater ins Gesicht und führte Archimedes mit versonnenem Lächeln in die nächste rechtsdrehende Pirouette.


Dies ist eine ABC-Etüde. Drei Wörter mussten in einen Text von maximal 300 Wörtern eingefügt erden. Die Wörter lauteten Korsett, rechtsdrehend und dampfen. Gespendet wurden sie diesmal von mir für das Bodenlosz-Archiv.

Christiane vom Blog „Irgendwas ist immer“ stellt alle zwei Wochen eine neue Schreibaufgabe: Sie präsentiert eine Wortspende, die in einen Text zu integrieren ist, und sammelt die entstandenen ABC-Etüden. Ein vergnügliches Spiel, offen für alle, die Lust darauf haben.

Herzlichen Dank, dass ich die Wörter spenden durfte, Christiane! Und allen, die mit ihnen einen Text geschrieben haben, danke ich auch. Das waren spannende zwei Wochen. Ich habe die Texte alle gelesen, auch wenn ich es teilweise erst spät in der Nacht geschafft habe. Es war mir eine Ehre.