Schlagwörter

, , , ,


Voltigieren; Grafik: K. PollnerDas Pferd pflügt einen tiefen Kreis den Sand.

Kleine Mädchen in giftgrünen Trikots warten ungeduldig auf ihren Einsatz.

Dann laufen sie dicht neben dem Pferd, die zierlichen Füße viel viel zu nahe an den mahlenden Hufen.

Passt auf, möchte er schreien, doch schon schwingen sich die Mädchen schwerelos nach oben.

Auf dem Rücken des Pferdes breiten sie die Arme aus und strecken die Zehenspitzen.

Sie bilden komplexe, schwankende Figuren aus Körpern in giftgrünem Polyester.

Das Pferd schnaubt, wippt mit dem Kopf und zieht seine Spur.

Die Mädchen sind im Ernst entrückt.

Wenn sie voltigiert, ist seine Tochter für ihn unerreichbar.

In der Welt der Pferde wirkt kein Ödipuskomplex.


Jede Woche lädt Christiane vom Blog „Irgendwas ist immer“ zu ABC-Etüden ein. Es gilt, einen Kürzesttext auf maximal zehn Sätzen zu schreiben, der drei vorgegebene Wörter enthält. Die Vielfalt dieser Text ist immer wieder faszinierend.

Die heutige ABC-Etüde folgt der Schreibeinladung vom 17. Juni.

Frau Myriade (ihr Blog heißt: la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée) warf drei Wörter in die Runde, und zwar Ödipuskomplex, giftgrün und voltigieren. Herzlichen Dank für die Inspiration! Es hat Spaß gemacht, sich von ihr leiten zu lassen!